Mischu

 

Hallo Michaela,
Ich bin durch ebaykleinanzeigen auf dich aufmerksam geworden. Mein Name ist Michelle, ich bin 23 und wohne in Dortmund -Wambel. Ich finde es super, wie du anderen Hundebesitzern hilfst. Ich habe einen 1 1/2 jährigen Mittelspitz, der mich manchmal ziemlich auf die Palme bringen kann... Er ist generell sehr misstrauisch fremden gegenüber, was die Rasse nun mal an sich hat und was auch ok ist. Aber nicht okay ist, dass er sich manchmal schon fast bedroht fühlt von Fremden (oder mich beschützen will?!), obwohl diese nur an uns vorbei gehen oder ihn anschauen. Sprich er hat Angst vor fremden Menschen und reagiert mit Bellen und knurren. Leider kann ihn auch nicht ein paar Minuten vorm rewe sitzen lassen weil er dann alles zusammen kläfft...Ein anderes Problem ist, dass er die Bude zusammenbellt wenn ich arbeiten bin...Also wohl nicht durchgehend aber wenn er etwas im Flur hört oder der Postbote klingelt.muss dringend was dagegen tun, weil sich ein Nachbar schon beschwert hat :(
Ich würde mich freuen wenn du uns mal besuchen würdest und mir zeigst wie ich damit umgehen muss

Achja Besuch mag er übrigens auch nicht ;)

 

Vollständige Texte von den Besitzern 

 

Pandora

 

Hallo ich bin yvonne und habe eine angst Hündin sie hatt angst vor fremden und kann nicht allein bleiben nun mehr möchte ich Sie nicht abgeben und hoffe Hilfe zu finden das Problem in den Griff zu bekommen ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen liebe grüße ivi

Nach meinem Besuch 

Wir haben in der Wohnung übungen gemacht so das Pandora sich wieder wohler fühlt und eine kleine passende Hündin dazu ,jetzt ist Pandora eine entspannte lebens lustige Hundin !

Barney und Amy  

Einen wunderschönen guten Tag,
ich habe gerade Ihre Anzeige bei ebaykleinanzeigen gesehen. Und wollte Ihnen jetzt mal schreiben. mein Freund und ich haben ein großes Problem mit unseren Hund Barney er ist eine Französische Bulldogge und an sich ein toller Kerl. Er lebt hier super mit unseren anderen Tieren zusammen und ist zu Hause echt super. Das Problem das wir mit ihn haben ist das er Draußen alle anbellt sei es Hund Mensch Maus... was auch immer er steigert sich so da drein das er nicht mehr ansprechbar ist. Es ist inzwischen so schlimm geworden das man nur noch ungerne mit ihn raus geht. Auch Familienfeste wo die Hunde immer im Garten frei toben konnten gehen nicht mehr weil der Kleine alle sooo anbellt und anspringt das die älteren Familienmitglieder echt Probleme habe weil die chance groß ist das sie stürzen. Falls sie uns helfen könnten würde ich mich sehr über eine nachricht von ihnen freuen.               Nach dem Besuch 

Hallo ich bin der Barney und da eine Bulldogge selten alleine kommt habe ich auch eine Frau

Namens Amy. Ich habe mich bis lang wie die Axt im Wald benommen wenn wir gassi gegangen sind.
Ich habe alles und jeden angebellt und das ohne Pause! Heute war dan die liebe Michaela da
und hat meinen Menschen erklärt was ich eigentlich will und vor allem brauche. Nach dem Michaela
sich ganze 4 Stunden mit mir beschäftigt hat habe ich es am ende schon verstanden. Meine
Menschen waren ganz fasziniert das ich doch anders kann :). Und ich erstmal das sag ich euch.
Ich habe verstanden das wenn ich leise bin das ich soooo viel liebe bekomme. Das war echt toll.
Natürlich müssen wir noch vielll üben, den ein echten Kerl kann man nicht so schnell ändern. Aber meine
Frau Amy, meine Menschen und ich denken das ich das mit Michaelas Hilfe und mit ganzüben schnell hin bekomme... Meine Menschen brauchen dann auch nicht mehr die ganzen  TeurenErziehungssachen kaufen hihi  ich habe ihnen schon ganz viele hunderte von euros gekostet ;)Tja selber schuld sie hätten die Michaela ruhig schon vorher anrufen können :)i bis dann, liebe grüße auch von Amy und meinen Menschen :)Bildquelle Anne C
 

 

 

 

Jack

Jetzt laß ich die Katzen in Ruhe ,draußen bin ich schon entspannter,leiser und andere Hunde finde ich nicht mehr ganz so schlimm ! wir müssen noch üben 

 

 Kiba                                                                                                                                                                                       Hallo Frau Eckert,
ich bin gestern zufällig bei Ebay Kleinanzeigen auf Ihre Anzeige gestoßen.
Nachdem ich diese gelesen und auch die Homepage durchforstet habe, habe ich nun das Gefühl das wir in Hundeerziehung die gleichen Vorstellungen haben :)
Leider kann ich diese bei meiner Hündin nicht durchsetzen. Auch eine Trainerin wurde bereits hinzugezogen, bei dieser habe ich mich im Großen und Ganzen aber nicht wohl gefühlt.
Ich habe eine 3-jährige Mischlingshündin. Diese hat ca. 1,5 Jahre in Rumänien auf der Straße gelebt, kam anschließend in eine der schlimmsten Tötungsstationen vor Ort (liebevoll "Prügelshelter" genannt), nach einiger Zeit in eine Auffangstation der Tierschutzorganisation und Anfang 2015 nach Deutschland.
Hier lebte sie ca. 6 Monate in einer Familie, welche sie dann zurück gab, dann kurze Zeit Plegestelle, wieder 2 Monate vermittelt, zurück in eine andere Pflegestelle (fast 2 Monate) und nun lebt sie seit Ende September 2015 bei mir.Als "kurze" Erklärung was sie schon alles erleben durfte.Probleme haben wir u.a. in folgenden Bereichen : Ressourcenverteidigung, Fremder Besuch in der Wohnung, teils starke Leinenaggressivität, je nach "Laune" Leinenführigkeit, LKW's/Sprinter/Motorräder, etc
Ohne Leine ist sie eigentlich ein Traum, interessiert sich nicht groß für andere Hunde, ist wenn aber anständig zu ihnen, und hört trotz Jagdtrieb ganz gut. Um auf den Punkt zu kommen :) Ich würde sie Ihnen gerne einmal vorstellen und hoffe das Sie uns helfen können.
Ich würde mich über eine Rückmeldung wirklich sehr freuen.
Viele liebe Grüße
Kathrin
 

Monti+Lia 

Hallo Frau Eckert,
über das Internet wurde ich auf Sie aufmerksam.
Wir haben 2 Foxterrier: Monti (7) & Lia (1).
Mit Monti hatten wir anfänglich unsere Schwierigkeiten, doch der Hund und wir haben mit der Zeit unsere Richtung gefunden. Wir haben in Monti einen wunderbaren Wegbegleiter.
Lia ist unser Familienschreck! Sie beißt, wenn man sie streicheln will, zerstört Dinge, die sie vom Küchentisch oder aus dem Bad klaut, wenn keiner guckt und pinkelt ständig in die Wohnung, sobald man sie verlässt. Das Schlimmste für mich aber ist, dass sie Monti regelrecht unterdrückt! Sie beißt ihn, sobald sie in den Garten gelassen werden und rempelt ihn an, wenn sie mit Karacho über die Wiese läuft. Selbst mit Maulkörbchen tut sie ihm bewusst weh.
Ist mein Vater dabei, macht sie das nicht!Meine Familie sagt, dass Monti, seit Lia zu uns gekommen ist, ein gebrochener Hund ist...Jetzt sind Sie dran :) Ich bin sicher, dass die Lage durch Ihren Besuch besser wird.Über eine Antw
ort würde ich mich sehr freuen.

Simone

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michaela Eckert

E-Mail